Die Metro in St. Petersburg

gabihelmchen_Strassenbahn     Veröffentlicht am 08.05.2015

Die Metro in St. Petersburg bleibt vor allem im Gedächtnis durch die unglaubliche Länge der Rolltreppen. Gefühlte 15 Min. werden Menschen unter die Erde befördert, um dann nach mehr oder weniger kurzen Fahrten in wiederum 15 Min. an die Oberfläche zurück gebracht zu werden. 

Die tiefste Station liegt ganze 102 m unter der Erde! Eine Fahrt kostet immer ca. 50 Cent, egal wie viele Stationen oder Linien. Die Metro ist relativ jung. Mit dem Bau wurde Ende der 1930er Jahre begonnen. Die 900-tägige Belagerung Leningrads durch deutsche Nationalsozialisten verzögerte die Fertigstellung. So konnte erst 1955 eine Linie eingeweiht werden.

Hier folgt eine kleine Auswahl von Metro-Aufnahmen, die zum Teil etwas unscharf sind. Das zeigt doch aber auch die Dynamik, die hier herrscht. 😉

gabihelmchen_st.petersburg_metro01
Das Ende ist nicht in Sicht. Auch hier gilt: rechts stehen, links gehen.
gabihelmchen_st.petersburg_metro02
Unten angekommen – jetzt ist der Anfang kaum mehr zu erkennen. Die beiden leeren Rolltreppen sind gesperrt, sie werden in Stoßzeiten geöffnet.
gabihelmchen_st.petersburg_metro03
Ganz schön schnell sind die türkis-blauen Züge. Sie haben einen gewissen Retro-Charme.
gabihelmchen_st.petersburg_metro04
Früher lasen die LeningraderInnen auf den endlosen Rolltreppen-Fahrten Bücher. Heute sind es eher Smartphones etc.
gabihelmchen_st.petersburg_metro05
Im Hintergrund sieht man die wertvollen Marmorwände. Manche Metrostationen ähneln Ballsälen mit Kronleuchtern, Marmorwänden und aufwendig gestalteten Bodenmosaiken.
gabihelmchen_st.petersburg_metro06
Auch in der Metro wird an den 09.Mai erinnert: vor 70 Jahren war der Große vaterländische Krieg zu Ende und der Sieg über Hitler-Nazi-Deutschland konnte gefeiert werden.

 

Beim nächsten Mal zeige ich Häuser, Plätze und Wasser …

Erinnerungen an St. Petersburg, Teil 1: Der Himmel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.